Startseite Willkommen.. Über mich Was ist eine Doula? Studien über Doulas Ein Bericht über Doulas Geburtsvorbereitung Salzgrotte "Kristall" für Schwangere Säuglingspflege-Kurse Säuglingspflege für Großeltern Rückbildung Babymassage Kleine Sprachforscher Muttermilch, Breikost & Co La Leche Liga Düsseldorf Stillkugeln Trageberatung & Verkauf Morgen-Übelkeit Geburts-Wunschliste Väter & Geburt Haus-Geburt?! Osteopathie Babys ohne Windeln?! Brief eines Kindes an seine Eltern Llian wächst in Mamas Bauch Roter Mond/Menarche-Workshop Übergangs-feiern TraumA Geburt Von der Wichtigkeit des Abschieds nehmen Selbstbestimmt auch bei einer Fehlgeburt Netzwerk


Morgen-übelkeit
....hält oft den ganzen Tag...und das die ersten drei Monate lang.
Drei von vier Schwangeren sind in den ersten Wochen geruchsemfindlich und ihnen ist ständig hundeelend und einfach zum k...
Eine genaue Erklärung für die Schwangerschaftsübelkeit gibt es leider nicht.
Wahrscheinlich ist die Übelkeit eine Art Reaktion, auf den starken und schnellen Anstieg der Schwangerschaftshormen.
Nach 12-14 Wochen ist die Plazenta soweit gereift, um die Versorgung des Kindes zu übernehmen. Die Entscheidende Phase der Einnistung ist abgeschlossen. Also ein kleiner Trost....die Übelkeit ist ein deutliches Indiz für einen hohen Schwangerschaftsspiegel. Und sie geht vorbei.
Sie kann allerdings auch seelische Gründe haben. Eine Schwangerschaft ist immer auch eine Zeit des Umbruchs und Neubeginns. Da gibt es eine Menge Fragen, Gedanken, Gefühle und auch Ängste..die verdaut werden müssen. Dies ist ein guter Zeitpunkt ein Verantwortung abzugeben und sich selbst umsorgen zu lassen. Nur wer gut für sich selbst sorgt, kann dies später auch für andere tun.


Hier ein paar Tips gegen die Übelkeit:


Düfte schnuppern (Zitrone, Organge, Grapefruit, Rosmarin...)


Akupunktur !!


Armband zur Akupressur (Nei-Kuan-Punkt)


eine Hebamme aufsuchen


schon im Bett und vor dem aufstehen eine Kleinigkeit essen (Apfel, Knäckebrot, Zwieback..)


Viel Ruhe


Hypnose


auf den Blutzuckerspiegel achten


Spaziergänge an frischer Luft


Fenchel-, Anis-, Melissen-, Ingver- oder Pfefferminztee


Globuli